Zum 01. September 2019 suchen wir für die Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe der Volkshochschule Landshut e. V. eine(n)
Pflegepädagogen/-in M.Sc./ Pflegepädagogen/-in B.A (m/w/d)
(in Teilzeit 30 Stunden/Woche)

Ihr Aufgabengebiet:
- Erteilung von Unterrichten an unseren Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe
- Übernahme aller pädagogischen und administrativen Aufgaben im Zusammenhang mit den geforderten Unterrichten an unseren
   Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe
- Mitarbeit bei curricularen und organisatorischen Konzeptentwicklungen
- Teilnahme an Berufsinformationsveranstaltungen
- Vertretung unserer Berufsfachschulen bei öffentlichen Veranstaltungen

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium z. B. Pflegepädagogik oder Gerontologie oder Berufsschul-Pädagogik mit
  Schwerpunkt Gesundheit und anschließender mindestens 3jähriger Berufserfahrung sowie Unterrichtspraxis 
- Gute Kenntnisse in Pädagogik, Didaktik und Fachdidaktik
- Verantwortungsbewusstes Arbeiten, Kommunikationsstärke, Schüler-/Kundenorientierung, Teamfähigkeit, Flexibilität, psychische
  Belastbarkeit
- Starke Eigenmotivation und Dienstleistungsorientierung 
- Zusammenarbeit mit an der Ausbildung beteiligten Personen
- Mitwirkung bei der Schulentwicklung

Unser Angebot:
- Eine abwechslungsreiche, interessante Tätigkeit auf Teilzeitbasis in einem dynamischen und erfolgreichen Team
- Leistungsgerechte Vergütung, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
- Wenn Sie sowohl Freude an einer abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Tätigkeit als auch die Bereitschaft mitbringen,
  selbstständig, dienstleistungs-, ziel- und teamorientiert zu arbeiten, können wir Ihnen ein kollegiales und wertschätzendes Arbeitsklima
  sowie einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz im Zentrum der Stadt Landshut bieten.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung mit Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 02.05.2019
(Bitte reichen Sie keine Unterlagen in Papierform ein). Wir bitten um Übermittlung Ihrer Unterlagen als eine Datei im
PDF-Format an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu Händen Herrn Matthias Treiber, Geschäftsführer der Volkshochschule Landshut e.V.

,„Ich war schon immer durch die Familie mit sozialen Berufen und deren Besonderheiten konfrontiert. Nach meiner Schulzeit habe ich mich über viele Berufe informiert, dabei bald gemerkt, dass ich den direkten Kontakt zu Menschen möchte. Nun arbeite ich schon seit einigen Monaten in der Pflege, und mein Entschluss, eine Ausbildung in der Pflege zu beginnen, war absolut richtig. Zum einen weil ich sehe, welche fachlichen Fähigkeiten die Arbeit mit alten Menschen erfordert, und zum anderen, weil meine beruflichen Chancen am Arbeitsmarkt hervorragend sind, denn Pflegefachkräfte werden dringend gesucht.“ Zu dieser Aussage kommt Natascha G. eine Schülerin der Berufsfachschule für Altenpflege der vhs Landshut e.V.

Einmal die Ausbildung einem besonderen Gremium vorstellen. Diesen Wunsch setzte die Berufsfachschule für Altenpflege der vhs Landshut e.V. kürzlich um und begrüßte die Damen und Herren des Seniorenbeirates der Stadt Landshut. Im Rahmen des Informationstreffens hatte der hohe Besuch auch die Möglichkeit mit fünf Schülerinnen im zweiten Ausbildungsjahr zu sprechen. In einem Interview machten sie dabei deutlich, dass Altenpflege mehr ist als „satt und sauber sein“. Altenpflege heißt für die zukünftigen „Fachfrauen“, dass sie dem hilfebedürftigen Menschen die Kompetenz zugestehen, die notwendig ist, damit Senioren das eigene Leben bzw. die Vollendung des eigenen Lebens auch bei zunehmender Hilfeabhängigkeit als Aufgabe erleben und gestalten können. Eine der Schülerinnen erklärte sinngemäß, dass sie am Abend zufrieden einschlafen könne, wenn sie das Gefühl habe, auch heute wieder den ihr anvertrauten Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern zu einem innerlich ausgeglichenen Tag verholfen zu haben. „Solche Nachwuchskräfte leben für ihren Beruf. Wenn man so umsorgt wird, kann man würdevoll alt werden, auch in einem Altenpflegeheim“, so die abschließende Meinung der Mitglieder des Seniorenbeirates.

Neue Anzeige 2019
ACHTUNG: Dies ist der letzte Ausbildungsbeginn vor Einführung des neuen Pflegeberufe-Gesetzes!!!
Bitte folgende Unterlagen einreichen:
•Bewerbungsschreiben
•Lebenslauf
•Zeugnisse (Schulabschluss- und Arbeitszeugnisse), (Bewerber aus dem Ausland: Nachweis einer Zeugnisanerkennung)
•Lichtbild
•Geburtsurkunde (Kopie bzw. Übersetzung)

Achten Sie bei Ihrer Bewerbungsmappe auf Vollständigkeit! Fehlende Unterlagen verzögern die Bearbeitung!



Back to top