Schulbeginn:  Dienstag, 12.09.2017

Dauer:  Vollzeit, zwei Jahre (verkürzt)

Theorie:  Unterricht Mo bis Fr, tgl. von 08:15 - 15:30 Uhr (im Blockwechsel)

Praxis:  je nach Dienstplan in der Ausbildungseinrichtung

Prüfungen:  schriftliche, praktische und mündliche Prüfungen im Juni/Juli 2019

weiterer Beginn:  jeweils September des folgenden Jahres wie allgemeiner Schulbeginn in Bayern 

Zugangsvoraussetzungen

Eine Verkürzung der Ausbildungszeit von drei auf zwei Jahre ist für folgende Interessenten möglich:

Altenpflegefachhelfer/innen, Krankenpflegefachhelfer/innen, Heilerziehungspflegehelfer/innen und Heilerziehungshelfer/innen (§ 7 Abs.1 Nr. 2 Altenpflegegesetz).

Pflegehelfer/innen ohne Ausbildung, die mindestens 2 Jahre in Vollzeit im Bereich Pflege und Betreuung nachweisen können, haben die Möglichkeit an einer Kompetenzfeststellungsprüfung teilzunehmen und die Ausbildung somit um 1 Jahr zu verkürzen (§ 7 Abs. 1 Nr. 3 Altenpflegegesetz). 

Ausbildungsinhalte

Der theoretische und fachpraktische Unterricht wird an der Berufsfachschule durchgeführt.

Die 1300 Unterrichtsstunden verteilen sich auf folgende Fächer:

  • Grundlagen der Pflege
  • Altenpflege und Altenkrankenpflege (Theorie)
  • Lebensgestaltung
  • Berufskunde
  • Recht und Verwaltung
  • Deutsch und Kommunikation
  • Altenpflege und Altenkrankenpflege (Praxis)
  • Lebenszeit- und Lebensraumgestaltung

Die praktische Ausbildung von mind. 1700 Std. erfolgt in den Pflegeeinrichtungen.

Diese werden in folgenden Bereichen durchgeführt:

  • Altenpflege in der Ausbildungseinrichtung (1100)
  • Altenpflege in ambulanten/stationären Pflegeeinrichtungen (400)
  • Altenpflege in mindestens einer der folgenden Einrichtungen (200)
    •  psychiatrische Klinik / Abteilung
    •  geriatrische Klinik / Abteilung
    •  geriatische Rehabilitationseinrichtung
    •  offene Altenhilfe
Back to top